[Übersicht] [nachfolgender Tag]


1. Tag: Böhl-Iggelheim - Karlsruhe (ca. 60 km)
Do, 26.7. 2001


Erst um 14:00 Uhr geht's los. Am Vormittag musste das Radgepäck noch gerüstet werden.

Nach dem klassischen Start über Hanhofen - Harthausen - Schwegenheim fahre ich über Lingenfeld nach Germersheim. Der beschilderte Radweg führt direkt zum Rheinufer. Dort treffe ich auf den wunderschönen Rheinuferweg nach Wörth. Die heißen Sommertemperaturen verleiten einige, wieder im Rhein zu baden !!Die Luft am Ufer ist angenehm gekühlt durch das Rheinwasser.

Vielfach führt der Weg durch die schattenspendenden Auwälder und am Rheindamm entlang.

In Wörth muss das Industrie- und Hafengebiet umfahren werden. Zuletzt lande ich auf der Lkw-Zufahrt zum Containerhafen.

Noch vor der Stadteinfahrt überquere ich den Rhein auf dem Radweg der Schnellstraßenbrücke (B10). Er führt direkt nach KA-Knielingen. Parallel zur neuen Straßenbahntrasse (die jetzt bis Wörth verlängert ist) gelange ich zur Innenstadt und dort zur bekannten JH.

Ich übernachte in einem Viererzimmer mit drei weiteren Radfahrern: Ein 35-jähriger drahtiger Elektriker fährt von Marburg an den Genfer See (in drei Wochen). Zwei junge Männer aus Stuttgart wollen in einer Woche nach Köln.


[Übersicht] [nachfolgender Tag]