[ vorhergehender Tag] [Übersicht] [nachfolgender Tag]


16. Tag: Salzburg - Böhl-Iggelheim (Bahnreise)
Sa, 18.04.2009


Das Frühstück kann um 7:00 Uhr eingenommen werden. Zu diesem Zeitpunkt ist das Rad bereits fertig beladen. Um 7:30 gehts wieder 3 km zurück zum Bahnhof. Der freundliche Schalterbeamte hilft mir am Fahrkartenautomat mit EC-Karte und PIN-Nummer das nötige Bayern-Ticket mit Radkarte zu lösen, um so die 2 Euro Aufpreis für die Bedienung am Schalter zu sparen.

Eine halbe Stunde bleibt noch, den interessanten Zugverkehr am Bahnhof Salzburg zu beobachten. Der München-Salzburg-Expres besteht heute aus Doppelstockwagen, so dass ich das beladene Rad ebenerdig reinschieben kann. Vom oberen Stockwerk genieße ich den Blick auf die verschneiten Berge der bayerischen Alpen. Das Blattgrün der Bäume ist hier der Vegetation in Kroatien noch zwei Wochen hinterher.

Das Umsteigen in München (nur 9 Minuten) klappt hervorragend, da ich aus derm Steuerwagen des Salzburg-Express nur 6 Gleise weiter in den ebenfalls doppelstöckigen Nürnberg-Express umladen muss. Dort bleibe ich bis Treuchtlingen. In Würzburg beginnt bereits der VRN-Tarifbereich. Für den Preis einer einfachen Fahrt erreiche ich über Osterburken wieder Böhl-Iggelheim.


[ vorhergehender Tag] [Übersicht] [nachfolgender Tag]