[ vorhergehender Tag] [Übersicht] [nachfolgender Tag]


3. Tag: Split (20 km)
Sa, 28.03.2015


Zuerst müssen einige Dinge besorgt werden, die ich zu Hause vergessen habe: eine funktionierende Luftpumpe für Autoventile, eine Landkarte von Dalmatien, eine Kladde fürs Tagebuch, ein Feuerzeug für den Gaskocher. Die Landkarte fand ich schon gestern in einem privaten Buchladen - in einer gut sortierten aber versteckten Schublade. Den Rest gibt’s im Kaufland an de Ausfallstraße nach Zagreb. Leider erweist sich die chinesische Billigpumpe (10 Kuna) als unbrauchbar für den hohen Luftdruck meines Hinterrades (4 Bar), so dass ich - auf Empfehlung des heute bis 13:00 Uhr (!) offenen Info-Büros - einen Fachhändler aufsuche, der mir eine moderne Pumpe für 130 Kuna (!) verkauft.

So gerüstet folgt ein Ausflug auf die grüne Halbinsel "Marjan", die die Landspitze der Stadt bildet. Lange Wander- und Radwege bieten grandiose Blicke auf die Bucht und die Stadt, sowie auf der gegenüber liegenden Seite auf die nahen Inseln.

Der Abend ist der Oper gewidmet. Im Stadttheater gibt es "Madame Butterfly" von Puccini. Ein Theaterbau aus dem 19. Jahrhundert bietet das passende Ambiente. Für 80 Kuna gibt es einen Platz in der 13. Reihe im Parkett - mit guter Sicht aber unbequemen Sitzen. Sänger und Orchester spielen bravourös, das Orchester manchmal etwas operettenhaft. Hin- und Rückweg zur Oper lege ich zu Fuß zurück. Der Weg durch die Altstadt scheint auch um 21:00 Uhr noch sicher.


[ vorhergehender Tag] [Übersicht] [nachfolgender Tag]