[ vorhergehender Tag] [Übersicht] [nachfolgender Tag]


2. Tag: Karlsruhe - Straßburg (ca. 80 km)
Sa, 12.04.2014


Um 7:00 Uhr gibt’s Frühstück, kurz vor 9:00 Uhr starte ich in Richtung Ettlingen. Nur nach mehrmaligem fragen finde ich den idyllischen Radweg durch die Albtalniederungen. Von Ettlingen nehme ich die schnurgerade, 20 km lange Straße nach Rastatt, meist begleitet von einem breiten Radweg. Über Ottersdorf und Wintersdorf finde ich den Weg zur Grenzbrücke über den Rhein. Eigentlich als Eisenbahnbrücke geplant, sind die Schienen heute in den Asphalt eingebettet. Ab Benheim folge ich der elsässischen Rheinroute über Roeschwoog, Sessenheim, Drusenheim, Herrlisheim, Gambsheim, la Wantzenau in die Banlieu von Straßburg. Auf schmaler Stadtstraße durchquere ich Bischheim und Schiltigheim und lande schließlich am Hauptbahnhof. Das alte Gebäude ist futuristisch mit einer Glaswölbung überdacht.

Am Info Point erhalte ich einen Radroutenplan: eine Vielzahl von Radwegen durchkreuzt die Stadt. Ich wähle den Weg am Kanal entlang, der die Altstadt umfährt. Entlang einer dder inzwischen zahlreichen Straßenbahnlinien gelange ich zum Rheinhafen. Genau gegenüber von Kehl liegt die Jugendherberge im neuen Europapark, der von Kehl mit einer neu gebauten Fußgängerbrücke erreicht wird.


[ vorhergehender Tag] [Übersicht] [nachfolgender Tag]