[ vorhergehender Tag] [Übersicht] [nachfolgender Tag]


4. Tag: Dinkelsbühl - Eichstätt (100 km)
Mo, 23.04.2007


Ein umfangreiches Frühstück bei Frau Walter stärkt für den Tag. Nebenbei erzählt sie von ihrer Pension - der einzigen mit Privatzimmern in der historischen Altstadt. Vor allem im Sommer kommt ein internationales Publikum: Spanier, Rumänen, Kalifornier. 13% der Einahmen muss sie ans Tourismusbüro abführen, wenn dieses die Gäste vermittelt hat. 340 Euro kostet der Eintrag ins Gastgeberverzeichnis von Dinkelsbühl.

Erst nach 09:00 Uhr starte ich zur heutigen Tour quer zu den Donauzuflüssen. Am Nördlinger Tor hilft mir eine ältere Dame weiter, die Straße nach Wassertrüdingen zu finden. Im Penny tanke ich billigen Sprudel für 19 ct. die 1,5-Liter-Flasche. Dann gehts weiter auf der St 2218 nach Wassertrüdingen. Diese Straßennummer begleitet mich schon seit Crailsheim und bleibt bis Treuchtlingen erhalten - quer zu den in Nord-Süd-Richtung verlaufenden Bundesstraßen.

Der erste Abschnitt (22 km) steigt nur am Anfang. Dann gleitet das Rad am Rand des Hesselbergs entlang - oft im höchsten Gang. Es ist fast windstill und sonnig. Das Auge streift über sanfte Hügel. Die Dörfer sind von archaischer Schönheit. Die Zeit scheint hier seit 50 Jahren still zu stehen.

Von Wassertrüdingen im Wörrnitztal (wie Dinkelsbühl) gehts nun auf schmaler Straße bergauf - höchstens jedoch 100 Höhenmeter. Über Gutsheim und Ostheim erreiche ich das bemerkenswerte Heidenheim. Die große Benediktinerabtei ist seit der Reformation eine protestantische Kathedrale mit schlichter Ausstattung aber überwältigender Größe.

Von hier steigt die Straße nun kräftig bis zur Wasserscheide zum Altmühltal. Mehrere Windräder nutzen hier die Energie des dauernden Windes. Im Rohrbachtal rollt das Rad jetzt von allein abwärts. Ein kurzer Schlussamnstieg führt zur Landstraße nach Treuchtlingen.

Noch immer steht die große BR 01 auf dem Denkmalsockel im Stadtpark, wie ich sie vor 15 Jahren mit meinen Kindern fotografiert habe. Die Stadthäuser sind herausgeputzt. Holpriges Kopfsteinpflaster begleitet den Radweg nach Pappenheim - später der gelbe Jura-Schotter.

In Pappenheim besuche ich wieder den erheblich vergrößerten Modellbahnladen der Familie Dengler. Er zeigt ein überwältigendes Angebot. Die Preise sind aber inzwischen auf gleichem Niveau wie bei uns. Ein Kunde schüttet seinen Frust aus über de Niedergang von LGB. Die gleiche Finanzgesellschaft, die schon Märklin übernommem hat, treibt auch diese Modellbnahnfirma in die Insolvenz und will sie jetzt billig übernehmen. Die besten Mitarbeiter suchen das Weite - nichts funktioniert mehr: armes Deutschland...

Ich fahre weiter: Der Radweg nach Sollnhofen ist in ärgerlich schlechtem Zustand, fast nur geschotterte Wege, oft mit grobem Schotter ausgeflickte Schlaglöcher. So komme ich nur langsam voran. In Sollnhofen wechsle ich auf die Landstraße im Altmühltal. Trotz einiger Hangsteigungen komme ich hier schgnell voran. Der Autoverkehr hält sich in Grenzen.

Schon um 18:00 Uhr erreiche ich Eichstätt - die barocke Perle des Altmühltals und Universitätsstadt. Wider Erwarten nimmt mich die Jugendherberge auf - für 22.40 Euro, also genauso teuer wie das Privatzimmer von gestern. Mein Zimmergenosse ist ein junger Mitarbeiter von SF-Sachs in Schweinfurt. Er konnte sich seine Lehrstelle aussuchen - dank vorausgegangener Praktika in verschiedenen Firmen. Im Augenblick macht er einen Techniker-Lehrgang, der mit der Fachhochschulreife abschließt, aber auch so schon die Möglichkeit bietet, als Angestellter bei SF-Sachs behandelt zu werden.
Sein Segelflugverein bezahlt ihm derzeit einen Wochenkurs zum Flugzeugmechaniker, damit er auch die Motorflugzeuge des Vereins warten kann. Es gibt noch Hoffnung für die Zukunft unserer Industrie...

Ich verbringe den Abend nochmals mit dem Rad in den von Barockvillen und -palästen gesäumten Straßen der Altstadt von Eichstätt. Mit den Vorräten meines Einkaufs bereite ich ein warmes Essen im Zimmer. Es ist groß und ich bin allein, so fällt es nicht auf. Eine Gästeküche gibt es leider nicht in deutschen Jugendherbergen...


[ vorhergehender Tag] [Übersicht] [nachfolgender Tag]